Zum Inhalt springen

Gesucht und … gefunden!?

|   Vereinsnachrichten

Erste Leseprobe beim Aidenbacher Kultur- und Festspielverein Aidenbach für „Lieber bairisch sterben… Aidenbach 1706“

Am vergangenen Wochenende fand die erste Leseprobe fürs Festspiel „Lieber bairisch sterben… Aidenbach 1706“ statt. Ein Dutzend Interessierte - Vereinsmitglieder mit Festspielerfahrung und auch einige Neuzugänge - fanden sich an der Mittelschule Aidenbach ein, um die Belegung der Schauspielrollen voran zu treiben. Neben Regisseur Franz Rinberger und der Kultur- und Festspielvereins-Vorsitzenden Nicole Plattner kam auch Bürgermeister Karl Obermeier an den Ort des Geschehens, um sich über die jetzigen Planungen zu informieren, über die Nicole Plattner gerne Auskunft erteilte. „Wir haben dieses Jahr durchaus mit einigen Steinen zu kämpfen, die uns Corona in den Weg gelegt hat“; so die Co-Regisseurin, die laut ihren Aussagen mit der Begründung „Corona“ einige Absagen von Schauspielern erhalten hat. „Ich kann es absolut nachvollziehen, dass besonders unsere älteren Darsteller mit Blick auf ihre gesundheitliche Situation auf einen Auftritt verzichten“, so Plattner, „aber besonders diese erfahrenen Leute fehlen jetzt natürlich.“ Bei der Leseprobe konnten erfreulicherweise die meisten Rollen intern (neu) belegt werden und aus den Neuzugängen einige Sprechrollen ausgefüllt werden. Allerdings fehlen natürlich die helfenden Hände derer, die jetzt auf der Bühne agieren, hinter den Kulissen. „Die emotionsgeladene, wichtige Rolle des Simon, die Hauptrolle des Zeilmayr und auch der ‚Kundschafter‘ sind noch frei“, erklärt Nicole Plattner mit einem wehmütigen Ausdruck, denn besonders diese markanten Rollen brauchen „gstandene Mannsbilder“, die diese stolzen Aidenbacher Bauern verkörpern. „Wir hoffen, dass sich aus der Aidenbacher Bevölkerung oder von Theatervereinen der Umgebung noch die passenden Darsteller melden“, so Plattner. Auch die besagten Helfer hinter den Kulissen sind gesucht.
Bürgermeister Karl Obermeier ist zuversichtlich, dass die fehlenden Rollen noch besetzt werden können. „Die schon jetzt bestehende Schauspielerriege kann sich absolut sehen lassen und ich bin mir sicher, dass die anstehenden Proben mit unserem neuen Regisseur bei den Laiendarstellern wieder die Schauspielkunst aktivieren, die wir alle so schätzen und lieben.“ Der Bürgermeister zählt außerdem auf die Bevölkerung, die Festspielaufführungen mit einem Besuch zu unterstützen und zu würdigen. „Dass unser Kultur- und Festspielverein die Besucher wieder in den Bann von 1706 zieht und begeistert, daran gibt es keinen Zweifel“, so der Bürgermeister.

Wer Interesse hat, beim Aidenbacher Festspiel als Statist, Helfer, Darsteller, Musiker, Gaukler oder mit einem historischen Marktstand oder Handwerk mitzuwirken, darf sich gerne bei Nicole Plattner melden (Tel. 08543/917340 oder kufvaidenbachonlinede). Weitere Informationen unter www.freilichtspiel.de

Termine Festspiel:
Samstag, 9. Juli 2022, Premiere
Aufführungen: 
Freitag, 15. Juli und Samstag, 16. Juli 2022
Freitag, 22. Juli, und Samstag 23. Juli 2022

 

Zurück
news_KUFV.jpg