Zum Inhalt springen

Aidenbachs Blumenpracht am Marktplatz

|   Rathaus-Info

Teilnahme an Fotowettbewerb

„Ich bekomme von allen Seiten positives Feedback über unsere bunten Blumentürme, den geschmückten Marktbrunnen und die neuen Blumenbeete auf unserem Marktplatz“, berichtet Bürgermeister Karl Obermeier sichtlich stolz beim Blick aus seinem Bürofenster im 1. Obergeschoss des Aidenbacher Rathauses, das einen herrlichen Blick auf die Blumenpracht bietet. Klar, dass diese Bepflanzung auch zusätzlichen Aufwand und Kosten für die Gemeinde bedeuten, doch hier hat Obermeier eine klare Meinung: „Die optische Aufwertung und die Verbesserung der Aufenthaltsqualität in unserem Ortszentrum ist jeden Cent wert!“ Denn nicht nur Einheimische profitieren von der Verschönerung, auch Auswärtige machen hier gerne einen Stopp. „Wir sitzen in der Mittagspause öfters auf einer der Terrassen am Marktplatz und da habe ich schon den ein oder anderen Durchfahrenden gesehen, der dann spontan am Marktplatz Halt gemacht hat, um ein Foto am mit roten Geranien geschmückten Marktbrunnen oder an den mit Surfinen bepflanzten Blumenpyramiden zu machen“, berichtet Stephanie Loibl aus dem Tourismusbüro - immerhin stehen knapp 50 Blumenkästen und acht Blumenpyramiden auf dem Marktplatz verteilt als Fotomotiv zur Verfügung. Der Bürgermeister bekräftigt zudem die Aussage, dass die Optik des Marktplatzes zusätzliche Einnahmen bei Läden und Gastronomie bringt: „Jeder, dem Aidenbach in schöner Erinnerung bleibt, kommt wieder und an einem ansprechend bepflanzten Marktplatz setzt man sich gerne für Speis und Trank auf einen Platz auf der Terrasse, um den Ausblick und die Sonne zu genießen.“
Im Rahmen der Städtebauförderung konnte Aidenbach im Frühjahr 2022 einige der Veränderungen am Marktplatz vornehmen, die heute so postitiv angenommen werden. Die neuen Sitzmöglichkeiten und die Sonnenliegen, die Neugestaltung der wassergebundenen Fläche und einige Neuerungen wie die E-Ladestation für Elektrofahrräder konnten hiermit realisiert werden. „Wir sind sehr glücklich, dass wir die Förderungen erhalten haben und so sinnvoll einsetzen konnten“, so das Gemeindeoberhaupt. 

Die Städtebauförderung hat im August Städte und Gemeinden, die eine finanzielle Unterstützung zur Verschönerung der Zentren erhalten haben, dazu aufgefordert, ein Foto zum Motto „Grüne Quartiere – Städtebauförderung für nachhaltige und lebenswerte Städte“ einzureichen. Bei einem Online-Voting können die Betrachter der Fotos für ihr Lieblingsbild abstimmen. „Natürlich wollten wir unbedingt unseren schönen Aidenbacher Marktplatz auf der Website  präsentieren“, so Karl Obermeier und hofft nun auf viele Klicks für den Markt Aidenbach. Unter www.tag-der-staedtebaufoerderung.de/aktuelles/voting kann man noch bis Dienstag, 6. September, voten. „Die Kommune mit dein meisten Stimmen bekommt Besuch von einem Videoteam, die eine Reportage über das Projekt dreht“, erklärt die Tourismusbeauftragte, „was uns natürlich sehr freuen würde.“


Bürgermeister Karl Obermeier bittet aber zudem um Folgendes: „Auch wenn am 1. September der meteorologische Herbstanfang ist – in Aidenbach herrschen durch die vielen Blüten noch sommerliche Gefühle vor. Kommt vorbei und genießt die entspannte Stimmung im Spätsommer bei uns am Marktplatz!“
Zurück
news_Aidenbach.jpg