Zum Inhalt springen

Senioren-Film-Nachmittag „spezial“ am 10. Oktober im Sitzungssaal Rathaus Aidenbach

|   Pressemeldung

Aufgrund vielfacher Nachfrage zum Thema „Menüservice“ kostenloses Probeessen einiger Gerichte nach der Filmvorführung

Sinnvolle Zusammenarbeit ist sehr wichtig – daher haben sich die Malteser, die eine Dienststelle am Aidenbacher Marktplatz betreiben, und die Aidenbacher Seniorenbeauftragte Christa Unger zusammengetan, um die Aidenbacher Senioren mit nützlichen Informationen zu versorgen. Bereits Anfang Juli fand – integriert ins monatliche Seniorentreffen im Café Wagner – eine Kurzinformation zum Thema „Hausnotruf“ statt. Im Zuge dieser Veranstaltung kam das große Interesse am Malteser „Menüservice“ zur Sprache, worauf die Dozentin der Malteser Frau Kiefel und Frau Unger sich gleich daranmachten, einen passenden Termin für eine intensivere Infoveranstaltung zu finden. Nun steht dieser Termin fest: Anschließend an den regelmäßigen Senioren-Film-Nachmittag im Rathaus Aidenbach findet am Donnerstag, den 10. Oktober, ein kostenloses Probe-Essen einiger „Menüservice“-Gerichte statt. „Es ist einfacher, die Vorteile unserer Gerichte zu erklären, wenn man sie sehen, riechen und schmecken kann“, so Susanne Kiefel, Vertriebsbeauftragte der Malteser. Sie beantwortet alle Fragen der Senioren zum organisatorischen Ablauf und auch zu den Kosten der Gerichte, die sehr einfach von den Senioren selbst zubereitet werden können. Auch eine aktuelle Menükarte hat sie mit dabei.

Der Aidenbacher Senioren-Film-Nachmittag beginnt am 10. Oktober wie gewohnt um 13:30 Uhr. Gegen 15:00 Uhr beginnt die Info-Veranstaltung der Malteser. Willkommen sind zur „Menüservice“-Information auch Angehörige oder sonstige Interessierte außerhalb des Rentenalters. „Es gibt die Möglichkeit, warme Mahlzeiten an bedürftige Personen zu spenden. Falls jemand so eine Person im Kopf hat und sich darüber informieren will oder auch allgemein diese Patenschaft machen möchte, ist derjenige ebenfalls herzlich willkommen“, so Kiefel. Frau Unger fügt an: „Häufig sind alleinstehende Senioren nicht mehr gewillt, für sich alleine zu kochen, wenn z. B. der Ehepartner verstorben ist. In so einem Fall macht der Menüservice besonders Sinn – die Senioren erhalten ohne großen Aufwand eine warme Mahlzeit und eine gesündere, abwechslungsreiche Ernährung.“

Der Eintritt zum Senioren-Film-Nachmittag und zur Informationsveranstaltung ist frei. Zur besseren Planung wird gebeten, sich bei Frau Unger unter 0170 4779027 anzumelden.

Zurück
news_malteser.jpg