Zum Inhalt springen

„Fachlich und technisches Know-How in geballter Form“

|   ILE Klosterwinkel

Bauhofleiter-Treffen der ILE Klosterwinkel in Aldersbach

Bereits zum fünften Mal trafen am sich Donnerstag, den 21. September über 25 Bauhofleiter und -mitarbeiter aus den Mitgliedsgemeinden der ILE Klosterwinkel zu einem Erfahrungsaustausch in der Gemeinde Aldersbach. Besprochene Themen waren unter anderem gemeinsame Geräteanschaffungen und Fortbildungen

In seiner Begrüßung betonte Bürgermeister Harald Mayrhofer die Bedeutung des interkommunalen Austausches in den verschiedenen Fachbereichen und wünschte der Veranstaltung viel Erfolg. Gestartet wurde das Treffen mit der Vorführung eines sogenannten Bankettverdichters. Dazu konnte ILE-Manager Stephan Romer Mitarbeiter aus dem Bauhof des Nachbarortes Osterhofen begrüßen, welche zu dieser Vorführung mit einem erheblichen logistischen Aufwand die gewünschte Maschine nach Aldersbach transportiert haben. 
Beim Bankettverdichter handelt es um ein Spezialgerät, welches am neben der Straße gelegenen, pflegeintensiven Randbereich eingesetzt werden kann, um dem dort regelmäßig aufzuschüttenden Schotter eine hohe Stabilität zu verschaffen. Dabei wird das aufgeschüttete Material mit Druck bei einer intensiven Schlagfrequenz so stark verdichtet, dass eine hohe Standfestigkeit des Banketts garantiert werden kann.
Zur weiteren Vorführung eines fernsteuerbaren Geräteträgers konnten zwei Mitarbeiter der Motorgerätefabrik  Köppl aus dem Landkreis Freyung-Grafenau begrüßt werden. Der von Ihnen vorgestellte, fernsteuerbaren Geräteteträger weist dank unterschiedlicher Aufsätze diverse Einsatzmöglichkeiten auf. Aus dieser Vielzahl wurden exemplarisch ein Schlegelmäher und ein Portalmähwerk zum Einsatz an Böschungen und bei Anpflanzungen vorgestellt. Der Einsatz beider Geräte wurde von allen anwesenden kritisch begutachtet und durch fachliche Detailfragen, beispielsweise zum Thema Verschleiß oder alternativer Einsatzmöglichkeiten intensiv diskutiert. 
Im Anschluss an die Gerätevorführung erfolgte die traditionelle Besichtigung des gastgebenden Bauhofes. Auch hier wurde bei einer Vielzahl an Einzelgesprächen sich zu vielen Fachaspekten im täglichen Arbeitsbereich ausgetauscht. Zusätzlich erfolgte eine gemeinsame Besprechung bezüglich der Möglichkeit an zukünftigen Fortbildungsveranstaltungen oder weiterer gemeinsamer Anschaffungen. 
Bei einer gemeinsamen Brotzeit endete die von allen Teilnehmern als gelungen bezeichnete Veranstaltung. „So viel fachlich und technisches Konw-How in geballter Form bringt für jeden einen Mehrwert“ fasste ein Teilnehmer das Treffen zusammen.

Zurück
news_ILE.jpg