Zum Inhalt springen

Auffahrtsmarkt mit verkaufsoffenem Feiertag am Vatertag in Aidenbach

|   Pressemeldung

am Donnerstag, den 9. Mai, von 11 bis 16 Uhr auf dem Aidenbacher Marktplatz

Endlich Frühsommer, endlich raus – denken sich bestimmt viele, die schon sehnsüchtig auf die ersten wärmeren Tage und den Vatertag gewartet haben. Ein Feiertag lädt dazu ein, die Freizeit mit der Familie und Freunden zu verbringen. Warum nicht zum Aidenbacher Marktplatz kommen dafür? Der Gewerbeverein Aidenbach veranstaltet den Auffahrtsmarkt mit verkaufsoffenem Feiertag traditionell am Christi-Himmelfahrtsfeiertag von 11 bis 16 Uhr. Diesmal haben sich die Verantwortlichen einige Gedanken gemacht und konnten die ein oder andere Besonderheit für diesen Tag organisieren: Der Obst- und Gartenbauverein hat seine alljährliche Pflanzentauschbörse auf den Feiertag verlegt, damit die Besucher durch das reichhaltige Angebot an selbstgezogenen Pflanzen stöbern können. Hier können Gartenfreunde und Leute mit „grünem Daumen“ mit Gleichgesinnten fachsimpeln, Tipps bekommen und vielleicht das ein oder andere Pflänzchen für Zuhause ergattern. Der Stand des OGV ist am Quellstein vor der Pfarrkirche zu finden. Ein Verein, der sich ebenfalls am Auffahrtsmarkt engagiert ist der Kultur- und Festspielverein, der mit „Kracherl“-, Kaffee- und Kuchenverkauf zum Verweilen einlädt. Was gibt es Schöneres, als bei Sonnenschein auf dem für den Verkehr gesperrten Marktplatz, der somit komplett zur Fußgängerzone wird, mit lieben Menschen auf einen Ratsch zusammenzusitzen? OK, der ein oder andere Vater wird sagen „eine feine Zigarre und dazu ein Bier wär noch recht!“ Kein Problem! Rainer Abel von „Getränke Abel“ kommt mit seinem bekannten Sortiment – inklusive alkoholischer Getränke – auf den Marktplatz und versorgt die Herren (und natürlich auch Damen!) mit edlen Genussmitteln. Speis und Trank ist somit an den vielfältigen Verkaufsständen, aber auch bei der örtlichen Gastronomie erhältlich. Für die Kinder bringt der Gewerbeverein die stets beliebte Hüpfburg auf den Platz, Kerstin Hinterdobler von der Aidenbacher Faschingsgesellschaft bietet Kinderschminken an. Für fünf Stunden wird der Aidenbacher Marktplatz zur großen Flaniermeile, die mit den Verkaufsständen und Ladengeschäften zum Bummeln einlädt. Zum Beispiel neue Schuhe, ein sommerliches Outfit oder eine stylische Sonnenbrille gesucht? In Aidenbach kann man am verkaufsoffenen Sonntag fündig werden! Auch für Flohmarktgänger und -verkäufer bietet der Aidenbacher Marktplatz ein perfektes Areal. Zeitgleich zum Warenmarkt und der Genussmeile dürfen Flohmarktstände aufgebaut werden. Tipp: Für Aidenbacher mit „Freikarte“ (erhältlich im Rathaus, Kindergarten, Schule oder beim Gewerbeverein) muss kein Standgeld für den Flohmarktstand gezahlt werden. Anmeldung von Flohmarkt- und Warenmarktständen bitte beim Gewerbeverein unter Tel. 08543 / 1352.

Zurück
news_gewerbeverein.jpg