Zum Inhalt springen

„Einmaliges Leuchtturmprojekt in der Region“

|   ILE Klosterwinkel

Eröffnung des neuen Makerspace in Amsham

In Anwesenheit von Vertretern der Gemeinde Egglham und der ILE Klosterwinkel erfolgte Ende September die Eröffnung des neuen Makerspace-Raumes in der Alten Schule in Amsham.
„Makerspace, was ist das?“- So wird sich mancher in Egglham gefragt haben, als der Geoinformatiker Stefan Burgstaller seine Idee im Frühjahr dieses Jahres im Gemeinderat vorstellte. „Ein Makerspace ist eine offene Werkstatt mit dem Ziel, Interessierten den Zugang zu modernen EDV-basierten Fertigungsverfahren, zu ermöglichen“, so Hr. Burgstaller.  Oder anders gesagt: Hier in Amsham kann man nun Digitalisierung praxisnah erleben. Obwohl bundesweit schätzungsweise bereits mehrere Hundert Makerspaces eingerichtet wurden, existieren in Niederbayern bisher lediglich ein paar wenige. 
Nachdem die Egglhamer Gemeindeverwaltung Ihr Interesse signalisierte, ging Stefan Burgstaller an die Arbeit. Geeignete Räumlichkeiten waren im Bürgerhaus in Amsham rasch gefunden, Mitstreiter ebenfalls. Ein Problem stellte jedoch der finanzielle Aufwand dar, zumal der Preis für eine brauchbare Grundausstattung schnell im fünfstelligen Bereich liegt.  Hier leistete die ILE Klosterwinkel Unterstützung. Im Rahmen des Förderinstruments „Regionalbudget“ welches speziell für innovative Aktivitäten im ländlichen Raum geschaffen wurde, konnte ein großer Teil der notwendigen Gerätschaften über diesen Fördertopf finanziert werden.  Eine weitere Herausforderung stellte für Stefan Burgstaller die Frage der langfristigen Sicherung des Angebots dar, sollte doch die Verteilung der Aufgaben und der Verantwortung auf mehrere Schultern organisiert werden. Auch dies gelang mit der Gründung des Vereins „Dorfplatz e. V.“, unter dem nun neben dem Makerspace auch eine Kinder- und Jugendabteilung Platz gefunden haben. 
Mitte September war es dann soweit: In Anwesenheit von Egglhams Bürgermeister Hermann Etzel, Aidenbachs Bürgermeister Karl Obermeier, dem Vorsitzenden der ILE Klosterwinkel, ILE-Geschäftsführer Stephan Romer sowie Tobias Birchinger, Mitglied des Regionalbudget-Ausschusses der ILE-Klosterwinkel stellte Stefan Burgstaller den eingerichtete Makerspace erstmals den Unterstützern vor. Neben den neu angeschafften Geräten konnten die Anwesenden an den bereitgestellten Beispielen auch die ersten selbstproduzierten Einzelteile bewundern. 
Neben dem persönlichen Einsatz der Aktiven zeigten sich die Gäste vor Ort von dem generationsübergreifenden Interesse an dem Raum fasziniert. Während der Besichtigung waren Personen jeder Altersgruppe im Raum tätig und führten den Anwesenden sehr anschaulich vor, vor, wie sie mit einer gesunden Mischung aus Neugierde und Interesse an den einzelnen Computern sowohl die Fertigungsprogramme wie die speziellen Geräte anwenden können. Die ehrenamtliche Unterstützung durch technisch versierte Gemeindemitglieder bei diesem Projekt ist lt. Stefan Burgstaller ein wesentliches Fundament dieses Projektes: „Ganz alleine hätte ich diese Aufgabe nie stemmen können, mein Dank gebührt daher den vielen Freiwilligen, die bei den vielen Facetten dieses Projektes mit so viel Enthusiasmus mithelfen.“
„Die hier mit dem Regionalbudget geförderte Einrichtung ist eine hervorragend angelegte Investition, welches die regionale Entwicklung im digitalen Bereich einen großen Schritt. voran bringt“ zeigte sich Karl Obermeier überzeugt. Und Bürgermeister Etzel ergänzt: „Der Amshamer Makerspace ist als Lernwerkstatt ein Leuchtturmprojekt, welches weit über die Grenzen der Gemeinde und der ILE in die gesamte Region hinauswirkt“. 
Selbstverständlich steht der Besuch des Makerspace auch interessierten Gruppen aus anderen Gemeinden offen. Als Ansprechpartner steht hierfür Stefan Burgstaller unter der E-Mail „info@dorfplatz.team“ zur Verfügung.

Zurück
news_ILE.jpg

Neuste News

Aufgrund der Schließung von Freizeiteinrichtungen in Hotspot-Landkreisen setzt der gemeinsame Eislaufbus der Gemeinden Beutelsbach, Aidenbach und...

Weiterlesen

Bis auf weiteres entfällt der Taubenmarkt und auch die geplante Kreisschau entfällt.

Weiterlesen

ab Montag, 22. November

Weiterlesen