Zum Inhalt springen

Treffpunkt für Jung und Alt: Das Aidenbacher Bürgerhaus wird eingeweiht

|   Rathaus-Info

am 17. Mai findet Festakt mit Ehrengästen statt, große Gemeinschaftsausstellung wird diesen Freitag eröffnet

Am Freitag, den 17. Mai, findet am Vormittag eine feierliche Einweihung des neuen Aidenbacher Bürgerhauses statt. Geladen sind hier ausschließlich Ehrengäste, unter ihnen auch Staatsminister Christian Bernreiter, der die Festrede halten wird: „Der Umbau des alten Krankenhauses ist ein gelungenes Beispiel für den Erfolg der Städtebauförderung. Mit solchen Maßnahmen halten wir unsere Ortskerne lebens- und liebenswert. Im Rahmen eines stimmigen Gesamtkonzepts wurde hier der vorhandene Baubestand sinnvoll genutzt. Das Ergebnis ist ein schöner Beitrag zur Baukultur und ein Vorzeigeprojekt in Sachen Nachhaltigkeit.“
 Öffentlich zugänglich ist das Bürgerhaus zur Vernissage der ersten großen Ausstellung in den neuen Räumlichkeiten ab Freitag, 19 Uhr. Die Gemeinschaftsausstellung kann ab diesem Zeitpunkt im Foyer und den Räumen der künftigen Dauerausstellung besichtigt werden. Die Begrüßung zur Eröffnung erfolgt durch Bürgermeister Robert Grabler und die Laudatio übernimmt der Kulturreferent des Landkreises Passau, Christian Eberle.
Viele fleißige Hände haben die unterschiedlichsten Kunstrichtungen in den vergangenen Tagen in den Räumen des Bürgerhauses Altes Krankenhaus aufgebaut. Nun geht es auf die Zielgerade und die letzten Feinheiten werden erledigt, damit die Ausstellung am Freitagabend besichtigt und durch neugierige Gäste entdeckt werden kann.
„Ich bin überwältigt, das ist hier so eine tolle Ausstellung geworden“, freut sich Rathausmitarbeiterin Martina Wohlfahrt. Sie organisiert, begleitet und unterstützt die Gemeinschaftsausstellung. Die vierzehn Künstler kommen aus Aidenbach und der umliegenden Region. Sie zeigen u. a. Bilder, die einen unterhaltsamen Blickwinkel auf Aidenbach werfen, aber auch viele andere Motive bereichern die Werkschau. Des Weiteren werden Skulpturen, detailgetreue Modellbauten markanter Bauwerke sowie ein Werk aus dem Bereich der sakralen Arbeit zu sehen sein. Ins Auge fallen die vorwiegend in zarten Farben gehaltenen Aquarellbilder mit Ansichten auf Aidenbach und Egglham von Franz Schnauhuber. Mit fast 90 Jahren ist er der älteste Künstler der Ausstellung. „Für mich ist es eine besondere Ehre in diesem hohen Alter zum ersten Mal meine Exponate in einer Kunstausstellung zu präsentieren“, erzählt Franz Schnauhuber. Er selbst ist gelernter Architekt, wohnt in Egglham und hat sich seit vielen Jahren und Jahrzehnten der Malerei zugewandt. „Echte“ Schnauhuber hängen bereits in vielen Häusern und Wohnungen seiner Heimatgemeinde, darüber hinaus schätzt man ihn aber auch als rüstigen und humorvollen Weggenossen und Gesprächspartner.
Musikalisch begleitet wird die Vernissage von Andrea und Leopold Schmidt sowie Hans Haseneder. Die Ausstellerinnen und Aussteller werden selber vor Ort sein und freuen sich auf viele Besucher, viele Gespräche und einen unterhaltsamen Abend in den neuen Räumen des „Bürgerhauses Altes Krankenhaus“.
Geändert sind die Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist (bis zum 02.06.2024) nur noch samstags und sonntags für Besucher von 13 bis 17 Uhr offen. Es wird jeweils ein Künstler anwesend sein. Außerdem ist die Ausstellung am Tag der offenen Tür am 18. Mai von 11 bis 16 Uhr geöffnet.
Die Aussteller sind: Gerd Bleml, Stephan Forster, Marijana Jelen, Stefica Jelen, Christine Kalhammer, Insa Kubelka, Natascha Lankes, Josef Maidorn, Malstudio Aidenbach, Simona Marschall, Helga Möbius, Franz Schnauhuber, Josef Wameier, Franz Weidl

Zurück
news_Aidenbach.jpg

Neuste News

u.a. mit Nachberichten der Bürgerhauseröffnung und dem Vorbericht zum Volksfest 2024

Weiterlesen

Übersicht der Wahlergebnisse

Weiterlesen

Aidenbach bietet Indoor-Public-Viewing im neuen Bürgerhaus an

Weiterlesen